EON-Segler

Die reine Lehre: Segelfliegen ohne Elektromotor in der Nase. Für Hochstart, leichten Hangwind (wenn alle anderen am Boden bleiben) oder Huckepack.

Es gibt einen Bauplan für den EON-S mit 2,30m Spannweite, der als Kurzbauplan in einem FMT-Sonderheft „Segelflug“ vorgestellt wurde. Quasi die motorlose Version unseres EON-600 mit schmälerem Rumpf und anders angeordneten Servos, um den Schwerpunkt ohne Blei zu erreichen. Fluggewicht ca. 600 Gramm. Als Leichtwindsegler kaum zu schlagen.

Einige Modellbauer haben auch einfach den original-breiten Rumpf des Elektroseglers mit einer Balsa-Nase versehen und die Servos weiter vorne eingebaut.